Amara

Diospyros celebica

Handelsnamen

Macassar

Ähnlich

Ursprungsland

Asien, Südostasien

Vorkommen

Indonesien, dort vor allem auf den Molukken. Amara ist die gleiche Holzart wie Makassar, wächst jedoch auf anderen Inseln Indonesiens mit entsprechend anderem Erscheinungsbild.

Verwendung

Nachdem das ursprüngliche Makassar immer seltener und auch immer schmaler wurde, wichen die Lieferanten in Indonesien auf diese Makassarart aus, die wesentlich bessere Dimensionen aufweist, jedoch in den Grundtönen rötlich statt weiß und gräulich statt schwarz ist. Heute wird wesentlich mehr Amara als Makassar verwendet.

Eigenschaften

Das Holz ist dunkelgrau bis schwarz und teils regelmäßig, teils unregelmäßig von rötlichen Streifen durchzogen. Das Holz ist auffallend glänzend und sehr dekorativ.

Mechanisch

Trotz seiner großen Härte, lässt sich Amara nicht besonders schwer bearbeiten. Beim Hobeln entstehen sehr glatte Oberflächen. Der sich bildende Holzstaub sollte gut abgesaugt werden, weil sonst Entzündungsgefahr von Augen und Haut besteht.

Trocknung

Da Amara leicht zum Reißen neigt, muss bei der Trocknung sehr langsam und sorgfältig vorgegangen werden. Direkte Sonneneinstrahlung ist unbedingt zu vermeiden.

Oberfläche

Aufgrund seiner dekorativen Zeichnung ist eine mattglänzende oder polierte Oberfläche zu empfehlen, die ohne große Schwierigkeiten aufzutragen ist.

Verleimung

Verleimte Verbindungen sind leicht herstellbar und halten fest. Nagelverbindungen sind sehr schwierig; Schraubverbindungen müssen vorgebohrt werden.
150
Anmelden