DAS HAUS DER ZUKUNFT

„Natürlich“ mit Echtholzfurnier

Im Rahmen des „Solar Decathlon“ messen sich jährlich bis zu 20 Hochschulteams darin, das beste solarbetriebene Haus zu planen und komplett selbst zu bauen. Die fertigen Ergebnisse werden  bei der Endausscheidung in Madrid nach zehn verschiedenen Kriterien bewertet und sollen beweisen, dass bereits heute die Möglichkeit besteht, eine Verbindung zwischen Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit, Ökologie und gutem […]

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend

Im Rahmen des „Solar Decathlon“ messen sich jährlich bis zu 20 Hochschulteams darin, das beste solarbetriebene Haus zu planen und komplett selbst zu bauen. Die fertigen Ergebnisse werden  bei der Endausscheidung in Madrid nach zehn verschiedenen Kriterien bewertet und sollen beweisen, dass bereits heute die Möglichkeit besteht, eine Verbindung zwischen Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit, Ökologie und gutem Design zu schaffen. 

Im letzten Jahr ist es der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTGW) Konstanz gelungen, mehr als hundert Konkurrenten auszustechen und sich mit ihrem Konzept für die Teilnahme am Finale in Madrid zu qualifizieren. 

Um die Idee Realität werden zu lassen, wurden natürlich verschiedenste Materialien benötigt. Um einen kleinen Beitrag zu diesem zweifellos hochinteressanten Projekt zu leisten, haben wir gerne die notwendigen Furniere zur Verfügung gestellt. Diese wurden für Fußböden, aber auch für die speziell entwickelten tragenden Elemente der Konstruktion verwendet, die vollständig aus hölzernen Hohlkastenprofilen bestehen. 

Das ehrgeizige Vorhaben gewann zwei Einzelkategorien und belegte in der Gesamtwertung den vierten Platz – für uns gleichzeitig der Beweis, dass Holz und Furnier als Werkstoff für zukunftsträchtige, ökologische, innovative und attraktive Bauvorhaben aller Art ideal geeignet ist. 

 
 

FRIEDRICH KOHL ZUM THEMA:


Digitalisierung im Mittelstand

HUDSON YARD, NEW YORK

Perfekte Furniere für ein gigantisches Bauvorhaben

FURNIERBUCH

Noch größere Vielfalt im Furnierbuch

MAKING CULTURE

Produktideen für Furniere

ÖKOLOGISCH DURCHGEFÄRBT

TruColor – das innovative Färbeverfahren

INTERZUM 2015

Seien Sie unser Gast!

SIZE MATTERS

Riesiger Quilted Maple in Karlstadt eingetroffen

EUROPAMEISTER

Der wertvollste Stamm Europas

DIE FRITZ KOHL FURNIER-APP

Die Welt der Furniere auf iPhone und iPad

INDIAWOOD 2012

Fritz Kohl präsentiert sich in Bangalore

UNSERE SCHATZKAMMER

Neuer Showroom in Karlstadt

Anmelden