Esche Maser, oliv

Fraxinus exelsior

Handelsnamen

Esche Maser, oliv

Ähnlich

---

Ursprungsland

Europa, aber meist beschränkt auf Westeuropa.

Vorkommen

Es handelt sich um Eschenmaserstämme mit Farbkernbildung. Durch die unregelmäßige Ausbildung des Farbkerns infolge der wilden Struktur, ergibt sich im Furnierbild häufig ein interessantes Farbspiel von Hell-Dunkel.

Verwendung

Hochwertiger Innenausbau, in Südeuropa auch für die Serienmöbelproduktion verwendet.

Eigenschaften

Äußerst dekorativ durch das Wechselspiel von Hell-Dunkel, kann in großen Flächen bereitgestellt werden.

Mechanisch

Bei der mechanischen Bearbeitung können aufgrund des Maserwuchses Probleme durch den Faserausriss an der Oberfläche auftreten.

Trocknung

Die Trocknung sollte wie bei allen Masern langsam und schonend vonstatten gehen. Bei zu schneller Trocknung sind die unterschiedlichen Schwundrichtungen so groß, dass die entstehenden Spannungen zu Rissen an der Oberfläche, im Inneren des Holzes und damit zu dessen völliger Entwertung führen können.

Oberfläche

Esche eignet sich für alle Arten von Oberflächenmitteln; besonders farbige Beizen kommen oft zum Einsatz. Ihre Verwendung bereitet keine Schwierigkeiten.

Verleimung

Leim wird von Esche gut angenommen und ergibt sehr dauerhafte Verbindungen. Vorgebohrte Schraubverbindungen halten gut.
067
Login