Goiabao

Pouteria pachycarpa, Planchonella pachycarpa

Handelsnamen

Goiabao, in Südamerika Abiurana, Abiu Casca Grossa

Ähnlich

Koto, Linde

Ursprungsland

Südamerika, im Amazonasbecken und im gesamten Brasilien

Vorkommen

wie Ursprungsland; Südamerika, im Amazonasbecken und im gesamten Brasilien

Verwendung

Goiabao ist ein in Mitteleuropa wenig gebräuchliches und bekanntes Holz, da es in der nicht geriegelten Form aufgrund seiner Einheitlichkeit und Aussagelosigkeit nur für untergeordnete Zwecke (Innen- oder Seitenfurniere) eingesetzt wird. In der geriegelten Form wiederum gesucht in außereuropäischen Ländern (USA, Asien). Dort wird es für Objektbauten eingesetzt, in Südasien auch als Furnier für Plattenware. In Südamerika selbst wird es als Holz für Schiffsbau, Möbel oder Konstruktionsholz eingesetzt.

Eigenschaften

Von strohgelber Farbe und sehr uniform, auch nach der Oberflächenbehandlung lassen sich kaum Strukturen erkennen. In der geriegelten Form dekorativer und interessanter für Innenausbauten und den Objektbereich.

Mechanisch

Ohne Probleme mit allen Werkzeugen bearbeitbar.

Trocknung

Muss sorgfältig durchgeführt werden, da hohe Neigung zum Werfen, aber geringe Neigung zum Reißen besteht.

Oberfläche

Die Oberflächenbehandlung bereitet keine Schwierigkeiten, das Holz nimmt Beizen und Lacke gut an.

Verleimung

Leimverbindungen bereiten keine Schwierigkeiten und halten fest.
016
Login