Rosenholz

Dalbergia variabilis

Handelsnamen

Rosenholz, Bahia Rosenholz

Ähnlich

Rio Palisander, Honduras Palisander

Ursprungsland

Südamerika

Vorkommen

Südamerika, vorwiegend in Ostbrasilien in den tropischen unteren Regenwäldern, als Furnierholz sehr selten, da der Baum nur in geringen Dimensionen wächst.

Verwendung

Hochwertiger Innenausbau, gerne als Intarsienholz eingesetzt (Frankreich), Ausstattungsholz für Möbel, Vertäfelungen und Luxusgegenstände.

Eigenschaften

Das Kernholz ist gelblich, unregelmäßig rötlich geadert, gestreift oder gefleckt und verblasst durch Licht- und Lufteinwirkung, wirkt aber dennoch sehr dekorativ. Aufgrund der geringen Durchmesser oft fehlerhaft und kernrissig, deshalb nur für Kleinmöbel und Intarsienmöbel geeignet, selten für den Innenausbau.

Mechanisch

Seiner großen Härte wegen setzt die Bearbeitung unbedingt scharfe Werkzeuge voraus. Das Holz splittert leicht und reißt bei zu großer Vorschubgeschwindigkeit aus. Sauber gehobelte Flächen sind hingegen sehr glatt und haben einen leichten Glanz.

Trocknung

Die Trocknung sollte nicht zu schnell durchgeführt werden, um größere Verluste durch Rissbildung zu vermeiden. Rosenholz besitzt keine merkliche Tendenz zum Verziehen.

Oberfläche

Um die sehr schöne Farbzeichnung hervorzuheben, sollte die Oberfläche poliert werden, was keinerlei Schwierigkeiten bereitet. Alle sonstigen Oberflächenbehandlungen ebenfalls leicht möglich.

Verleimung

Verbindungen mit Schrauben, Nägeln und Leim sind sehr glatt und auf normale Weise auszuführen.
085
Anmelden