JUWEL AUS HOLZ

Einzigartige Brauneiche aus Frankreich

Im Wald von Darney, einem verschlafenen Dörfchen inmitten der Vogesen, streckte vor gut 250 Jahren ein kleiner Eichensämling seine Blätter der Sonne entgegen. Zu dieser Zeit hatte der Wald – gelegen zwischen Strasbourg und Dijon – eine Fläche von etwa 30.000 Hektar. Nach 35-40 Jahren regen Wachstums sah die junge Eiche die Truppen Napoleons auf […]

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend

Im Wald von Darney, einem verschlafenen Dörfchen inmitten der Vogesen, streckte vor gut 250 Jahren ein kleiner Eichensämling seine Blätter der Sonne entgegen. Zu dieser Zeit hatte der Wald – gelegen zwischen Strasbourg und Dijon – eine Fläche von etwa 30.000 Hektar. Nach 35-40 Jahren regen Wachstums sah die junge Eiche die Truppen Napoleons auf ihrem Weg nach Russland vorüberziehen. Noch wussten diese nicht, welche Not und Entbehrung nach ihrer Niederlage auf sie warten würden …

Doch die Eiche wuchs unbeirrt weiter, wurde immer wieder Zeuge grausamer Kämpfe zwischen Franzosen und Deutschen. Mal gehörte sie zu Frankreich, dann wieder zu Deutschland – bis nach dem Ende des II. Weltkriegs die Vogesen schlussendlich französisches  Staatsgebiet blieben.

Doch irgendwann begann sich das Holz der Eiche aufgrund von Pilzbefall zu verfärben und zwar, ohne dass die Holzqualität und Festigkeit darunter gelitten hätten. Den Grund dafür kennen wir nicht; es könnten klimatische Ursachen gewesen sein oder eine Veränderung der Bodenqualität, genauso wie eine genetische Disposition oder eine simple Verletzung, die als als Eintrittspforte für Pilze diente.

Normalerweise breitet sich diese sogenannte Braunfäule gleichmäßig über den gesamten Stamm aus. Beginnend vom Stammfuß steigt sie mit zunehmendem Alter des Baumes bis zur Krone. Nicht so bei diesem einzigartigen Stamm: Hier wechseln sich die braunen  Zonen mit „unberührtem“ Holz ab, so daß eine wunderschöne, höchst dekorative Vertikalstruktur entstand.

Im Wald von Darney haben Generationen von Förstern und Waldbesitzern mit Leidenschaft und Sachverstand über Jahrhunderte ein artenreiches Paradies entstehen lassen und dieses nachhaltig gepflegt. Und damit auch dieses hölzerne Juwel entstehen lassen, das weltweit seinesgleichen sucht.

Sehen Sie sich die Bilder an – besser noch: Begutachten Sie diese Brauneiche live vor Ort! Wir laden Sie herzlich dazu ein.


Neue Quilted Maple-Produktion jetzt verfügbar

Neue Quilted Maple-Produktion jetzt verfügbar

FRISCH AUFGESCHNITTEN

Amerikanischer Nussbaum aus Illinois

PURE PERFEKTION

3.392 m² Riegelahorn der besonderen Art

URALTER ADEL

Riesige Libanonzeder aus dem Windsor Park

VERBORGENE WERTE

Spektakuläre Vavona Maser aus dem Westen der USA

LOKALE SCHÖNHEIT

Die perfekte Spessarteiche aus der „Nachbarschaft“

VOM HINTERHOF ZUM JETSET

Quilted Maple – wie gemalt

ALTER: 2840 JAHRE

Mooreiche – ein Blick in die Vergangenheit

DER TEUERSTE STAMM EUROPAS

Teil 2: Die Aufarbeitung zu Furnier

A KIND OF MAGIC

Queensland Walnut