ZURICHTEN

Hier wird das Furnierbild festgelegt

Die Aufarbeitung eines Furnierstammes hängt von folgenden Faktoren ab, die bereits im Rundholz beurteilt werden müssen: Geradschäftigkeit Herz- und Spannungsrisse Sichtbare Fehler (Äste, Noppen, Faulstellen) Dimension Farbe Struktur Form Nach heutigen Qualitätsnormen soll eine möglichst fehlerfreie, farblich einheitliche und in der Struktur regelmäßige Fläche erzielt werden. Daher bedarf es langjähriger Erfahrung und viel Wissen über […]

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend

Die Aufarbeitung eines Furnierstammes hängt von folgenden Faktoren ab, die bereits im Rundholz beurteilt werden müssen:

  • Geradschäftigkeit
  • Herz- und Spannungsrisse
  • Sichtbare Fehler (Äste, Noppen, Faulstellen)
  • Dimension
  • Farbe
  • Struktur
  • Form

Nach heutigen Qualitätsnormen soll eine möglichst fehlerfreie, farblich einheitliche und in der Struktur regelmäßige Fläche erzielt werden. Daher bedarf es langjähriger Erfahrung und viel Wissen über die jeweilige Holzart, um bereits am rohen Stamm die korrekte und optimale Zurichtung zu bestimmen.

Es gibt verschiedene Techniken der späteren Aufarbeitung, die jeweils unterschiedliche Oberflächeneffekte des Furniers ergeben. Die sorgfältige und fachgerechte Beurteilung des Rundholzes, auch im Hinblick auf die voraussichtlich erzielbare Qualität sowie den möglichen Verwendungszweck, ist daher essentielle Grundlage der im weiteren Produktionsablauf erzielten Furnierqualität. 

Entsprechend der markierten Zurichtung wird der Furnierblock nach dem Entrinden auf der Blockbandsäge aufgetrennt. Die einzelnen Stammsegmente werden anschließend gekocht.


Kochen

... macht das Holz weich und bestimmt die Farbe

MESSERN / SCHÄLEN

Schwere Maschinen für feinste Präzision

Trocknen

Auf die perfekte Restfeuchte kommt es an



Beschneiden

Was Sie nicht brauchen können, schneiden wir weg

Taxieren

Welches Holz? Welche Qualität? Und: Welcher Preis?

Vermessung

Präzision und Dokumentation

Messerarten

Der Schnitt entscheidet über das Furnierbild