afrikanisches Padouk

Pterocarpus soyauxii

Handelsnamen

Padouk, Afrikanisches Korallenholz

Ähnlich

Padouk, asiatisch

Ursprungsland

Afrika

Vorkommen

Westafrika, Nigeria, Kamerun, Gabun, Kongo, Zaire, Angola, tropische untere Regenwälder. Zu unterscheiden von Burma Padouk, dem asiatischen Padouk, das jedoch seltener ist.

Verwendung

Messerfurnierholz, Konstruktionsholz, formfestes Rahmenholz u. a. für Präzisionsinstrumente, Innenausbau und Intarsien. Wird fast ausschließlich Quartier aufgearbeitet und gemessert.

Eigenschaften

Das Kernholz ist leuchtend korallenrot bis rotbraun, auch orangebraun und sehr dekorativ. Die Messerbohlen erfordern intensive Dämpfung, Furniere müssen unbedingt abgedeckt gelagert werden, da sonst ein schnelles Nachdunkeln erfolgt.

Mechanisch

Padouk lässt sich mit allen Werkzeugen – manuell wie maschinell – leicht bearbeiten. Es kommt zu keiner Abstumpfung von Werkzeugschneiden durch kristalline Inhaltsstoffe.

Trocknung

Das geringe Schwundmaß ermöglicht eine spannungsfreie Trocknung, die jedoch langsam zu steuern ist.

Oberfläche

Diese Holzart eignet sich aufgrund von Farbe und Struktur hervorragend für polierte Oberflächen. UV-beständige Lacke verhindern ein zu schnelles Nachdunkeln des leuchtend roten Holzes.

Verleimung

Leimverbindungen sind gut haltbar. Bei Schraub- und Nagelverbindungen ist das Vorbohren von Vorteil.
121
Login